MIME-Version: 1.0 Content-Type: multipart/related; boundary="----=_NextPart_01CAD720.3F026F90" Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Webseite in einer Datei, die auch als Webarchivdatei bezeichnet wird. Wenn Sie diese Nachricht erhalten, unterstützt Ihr Browser oder Editor keine Webarchivdateien. Downloaden Sie einen Browser, der Webarchivdateien unterstützt, wie zum Beispiel Microsoft Internet Explorer. ------=_NextPart_01CAD720.3F026F90 Content-Location: file:///C:/7468D631/file7633.htm Content-Transfer-Encoding: quoted-printable Content-Type: text/html; charset="us-ascii" Workshop Präsidentenkonferenz

Auswertung= der Ergebnisse der Workshops bei der Präsidentenkonferenz 2. Mai 2009 in W= ien

 

„Die Ergebnisse der Auslandsösterreicher-Umfrage im Internet und ihre Umsetzung“

&nb= sp;

Vorgeste= llt bei der Weltbund-Tagung in Innsbruck am 5. September 2009

= Auswerter: Vizepräsident Dr. Jürgen Em

 

Ziel

§Sammlung von Ideen und Wünschen der Teilnehmer für die interessenpolitische Arbeit des   AÖWB-Vorstandes und Generalsekretariats sowie der ihm weltweit angeschlossenen Vereinigungen. <= o:p>

§Welche Anregungen für die Arbeit ergeben sich daraus fü= ;r den Vorstand und das
Generalsekretariat des AÖWB?

§Was kann der Weltbund insgesamt für die Auslandsösterreicher = tun?

§Welche Schwerpunkte der Serviceleistungen ergeben sich in Folge?=

 

Ablauf und Auswertung

§3 Gruppen, die selbes Thema behandelt= und diskutiert haben:
(Didaktische Unterstützung durch Meta-Plan-Technik)
<= /p>

Grundlage der Workshops: Auslandsösterreicher-Prioritätenumfrage im Internet

 

„Die Ergebnisse der Auslandsösterreicher-Umfrage im Internet und ihre Umsetzung“

  und im Speziellen die 3 wichtigsten Prioritäten:

§Staatsbürgerschaftsangelegenheiten,

§Pensions- und Versicherungsfragen mit Österreichbezug <= /span>

§Beteiligung an österreichischen Wahlen.

 

 

AUSWERTUNG u. ASPEKTE

§Zusammenführung der Ergebnisse und praktische Umsetzung in die Wel= tbundarbeit

§Verbesserung der Arbeit des Weltbundes für die Mitglieder und die Österreicher im Ausland.

§Verstärkte Serviceleistung        =             &nb= sp;            =  

 

ANREGUNGEN SERVICELEISTUNGEN

Anregungen für Serviceleistungen gelten:

§vor allem vor Ort in Österreich

§im Ausland und auch mit Hilfe der Vereine

§Österreichische Institutionen

§im Ausland (Botschaften, Konsulate, Handelsdelegationen, Österreichwerbung)

§im Inland (BMeiA, Pensions- und Sozialversicherungsträger, Kammern etc.)

 

AUSLANDSÖSTERREICHER PRIORITÄTENUMFRAGE

§Diese Umfrage ist vom AÖWB initiiert als Internetumfrage vo= m 1. 3. – 20. 4. 2009 gemeinsam mit dem Außenministerium durchgeführt worden, und es sind die Hauptinteressen der Auslandsösterreicher in Bezug auf Österreich anonym festgestellt worden.

§Die Beteiligung war hoch, 2.779 Personen haben sich aktiv an der Abstimmung beteiligt.

 

 

WICHTIGSTE THEMEN der PRIORITÄTEN<= span lang=3DDE-AT style=3D'font-family:Arial;mso-bidi-font-family:"Times New Rom= an"'>

§Staatsbürgerschaftsangelegenheiten

§Pensions- und Versicherungsfragen mit Österreichbezug 

§Beteiligung an österreichischen Wahlen.

 

Weitere Prioritäten

§Rückkehr nach Österreich, <= /span>

§soziale Unterstützung im Ausland

§Informationen über Österreich

§Erbschaftsfragen mit Österreich-Bezug

§Ausbildung in Österreich

§Auslandsösterreicherinnen bzw. Auslandsösterreicher als Abgeordnete im österreichischen Parlament

§Arbeitsvermittlung in Österreich.

§Darüber hinaus haben 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wei= tere interessante frei formulierte Prioritäten-Themen genannt.<= /o:p>

§Die große Beteiligung an der Umfrage zeigt, dass Auslandsösterreicher bereit und interessiert sind, auch elektronisch zu antworten und ihre Interessen kund zu tun

 

 

STAATSBÜRGERSCHAFTS-ANGELEGENHEITEN

 

Doppelstaatsbürgerschaft<= /o:p>

§Informationen

§Verbesserte Informationen über Staatsbürgerschaftsangelegenhe= iten auf website

§AÖWB und BMeiA

§In Papierform z.B. RWR und Drucksachen BMeiA, BMI

§Erwerb durch Heirat

§Klare Regelungen bei Wehr- und Ersatzdienst

§Kein österr. Staatsbürger soll automatisch Staatsbürgerschaft verlieren bei Annahme einer fremden Staatsbürgerschaft

§AÖer – Kinder sollen österr. Staatsbürgerschaft bei Doppelstaatsbürgerschaft über das 18. Lebensjahr hinaus weiter behalten dürfen





Beibehaltung<= /b>

§Bei Beibehaltungsansuchen gleiche Kriterien und Richtlinien in allen Bundesländern

§Bessere Information der zuständigen Beamten in den Bundesländ= ern über verbindliche Kriterien (keine Ermessensangelegenheit)<= /span>

 

Wiedererlangung der österr. Staatsbürgerschaft

§Erleichterte Bedingungen schaffen

§Rückerlangung auch bei Wohnsitz im Ausland

 

 

PENSIONS- und VERSICHERUNGSFRAGEN mit ÖSTERREICHBEZUG

 <= /p>

§Informationsangebot verbessern und vertiefen

§Wie und in welchem Umfang erhalte ich eine PVA-Pension

§Wann kann ich mich in einem österr. Krankenhaus behandeln lassen

§Anmeldezeitpunkt für österr. Pensionen

§Adresse der PVA, Fristen (in Homepage, RWR etc.)

§Zurverfügungstellung der PVA-Broschüren (auch an Vereine zur Verteilung)

§Direktlinks zur PVA auf Homepage des AÖWB

§Kontaktstellen für Versicherungsfragen einrichten und publizieren<= o:p>

§Pensionssprechtage der PVA mit Hilfe der Konsulate im Ausland

§Krankenversicherung

§Automatische Unfall- und Krankenversicherung für AÖer, wenn Aufenthalt in Österreich (Notstandshilfe?)

§Regelung der Rückkehr für Schwerkranke

§Gleichstellung in Pensions- und Versicherungsfrag= en von AÖern und Inlandsösterreichern

§Länderspezifische Besteuerungsfragen für Pensionen

§Kompetenz für AÖer Vereine Lebendbestätigungen auszustellen

 

 

BETEILIGUNG AN ÖSTERREICHISCHEN WAHLEN

 

§Informationsangebote über Wahlen verbessern

§Durch Staat (BMeia und BMI)

§Durch AÖWB (RWR, website, Rundschreiben)

§Vorankündigungen vor Wahlen rechtzeitig ausse= nden

§Permanen= te Information auch außerhalb von Wahlterminen

§Wahlinformationen über Parteienprogramme und Kandidaten=

§Fristen für Wahlunterlagen Zusendung und Rücksendung verlängern und zeitlich notwendigen Gegebenheiten anpassen<= /span>

§E-voting vorantreiben

§Landtagswahlen

§In allen Bundesländern einführen<= span style=3D'font-family:Arial;mso-bidi-font-family:"Times New Roman";mso-ansi-= language: DE'>

§10-Jahresfrist aufgeben (wie bei Bundeswahlen unbegrenzt)

§Auslandsösterreicherinnen bzw. Auslandsösterreicher als Abgeordnete ins österreichische Parlament

 =

------=_NextPart_01CAD720.3F026F90 Content-Location: file:///C:/7468D631/file7633-Dateien/header.htm Content-Transfer-Encoding: quoted-printable Content-Type: text/html; charset="us-ascii"





=

&nb= sp;

PAGE  1

=  

------=_NextPart_01CAD720.3F026F90 Content-Location: file:///C:/7468D631/file7633-Dateien/filelist.xml Content-Transfer-Encoding: quoted-printable Content-Type: text/xml; charset="utf-8" ------=_NextPart_01CAD720.3F026F90--